Abenteuer Allgemein

Finstere Übernachtung mit dem Naturburschen!

Sonnenuntergang Wald Nassenfels

Ankunft am Parkplatz

Finstere Übernachtung mit dem Naturbuschen! Samstag. Bis 16 Uhr musste ich noch arbeiten. Heute war es wieder hektisch geworden. Ich habe mich den ganzen Tag gefreut, endlich wieder eine Nacht in der Natur zu verbringen. Mein Freund Markus, hatte bei einem Verwandten angefragt, ob wir in dessen Wald, etwas außerhalb unseres Wohnortes lagern dürfen.

Mein Auto habe ich in dem nahen Dorf abgestellt und mich aufgemacht in den angrenzenden Wald. Markus war schon seit 14 Uhr dort um dort alles vorzubereiten. Da ich das Waldstück noch nicht kannte war ich schon neugierig was mich hier erwarten würde.

Das Lager mit dem Naturburschen und Skotti

Nach ca. 20 Minuten erreichte ich unseren Lagerplatz. Leider war es zu dunkel um den Aufbau meines Lagers zu dokumentieren. Mit den letzen Licht wurde ich gerade so fertig um alles aufzustellen. Heute hatten wir geplant mit dem Skotti Grill von Markus gemütlich zu brutzeln. Jeder von uns hatte Würstel, Fleischspieße und Steaks dabei. Dazu noch leckere Baguettes als Beilage.

SKotti Grill Grillen Nacht Taschenlampe
Skotti Grill in Aktion mit den ersten Spießen drauf

Klirrend Kalt

Nachdem wir nach und nach fast alles vergrillt hatten begann dann der gemütlich Teil des Abends. Mit den verfliegenden Stunden wurde es auch schon deutlich kälter. Bei meiner Ankunft am Lager hatte es ca 5° Celsius mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Wie man auf dem Bild oben erkennen kann lag ein trüber Schleier über der Region. Die Feuchtigkeit war allgegenwärtig und war auch bald unter der Kleidung bemerkbar. Zum späteren Abend hin fiel die Temperatur unter 0° Celsius, es wurde deutlich angenehmer da die Luftfeuchtigkeit nicht mehr so hoch war. Trotz dicker Jacke habe ich mir noch einen Fleece Pulli untergezogen. Bisher trug ich nur ein Loong Sleeve und T-Shirt. Wie der Titel schon sagt: Finstere Übernachtung mit dem Naturbuschen!

Nachtsicht Rotlicht
Kleine Spielerei mit der Kamera in der Dunkelheit

Wie immer im Wald, verging die Zeit wieder viel zu schnell. Wir haben den ganzen Abend geratscht und unsere Logistik für das Bushcraft Treffen in Amberg geplant. Durch das reichhaltige Essen und den Tag in der Arbeit bin ich zeitig um ca 24 Uhr schlafen gegangen, die Augen wurden immer schwerer. Die Nacht verlief ohne irgendwelche Ereignisse, nur das ich es geschafft habe mich im Schlaf aus meinem Schlafsack zu schälen und frierend aufgewacht bin.

Aufstehen in der Kälte

Gegen 7 Uhr bin ich aufgewacht und festgestellt, das ich putzmunter bin und gleich aufstehen wollte. Den Morgen habe ich versucht mit der Kamera einzufangen, da ich ihn besonders schön fand.

Wald in der Nacht
Der Himmel genau über meinem Schlafplatz
Wald am Morgen
Blick Richtung Osten

Der Morgen war wunderschön, der Nebel hat sich aufgelöst und die Sonne ist herausgekommen. Da wir relativ nahe an der Waldgrenze gelagert haben wurde es bald hell und erleuchtete den Wald um uns herum.

Lagerplatz Übernachtung One Tigris Backwood Bungalow 2.0
Linke Seite Markus rechte Seite mein Schlafplatz
Lagerplatz Übernachtung One Tigris Backwood Bungalow 2.0 Waldenzeit.de
Hier vor meinem One Tigris Backwoods Bungalow 2.0 (Review folgt)

Da ich sehr gerne Kaffee trinke, sind mir löslicher Kaffee und aufgebrühte Kaffee Pads recht unsympathisch. Vor kurzem habe ich nach einer vernünftigen Alternative gesucht um dieses Dilemma zu lösen.

Kaffeepresse Holzlöffel Wald
Outdoor French Press aus Titan – Kaffee ein Traum

Grillen 2.0

Für Markus und mich hatte ich genug Kaffeepulver dabei. Also Wasser aufgekocht und ab in die Kaffeepresse. Selten habe ich soch guten und frischen Kaffee genossen. Ab jetzt bei jeder Tour oder Übernachtung dabei. Nach dem Kaffee (es sollten noch mehre folgen) haben wir begonnen ein paar Trekkingkekse zu esse. Nach der Vorspeise haben wir uns entschieden, das restliche Grillgut auf dem Skotti zu machen. Gesagt getan!

Skotti Grill Brunch Mittag Essen
Skotti Grill mit unserem Brunch ;D

Wir haben danach noch einen Kaffee gegönnt und beschlossen gegen 12 Uhr das Lager abzubrechen. Es war wieder eine tolle Nacht draußen, kalt aber gut.

Abschied Wald Morgen
Der Weg zurück

Nach ca 20 Minuten erreichten wir unsere Auto und fuhren glücklich heim. Die nächste Übernachtung stand schon auf dem Terminkalender. Das große Bushcraft Treffen in Amberg, wiedersehen mit vielen Freunden und großem Lagerfeuer. Hier auf Waldenzeit.de werde ich einen Bericht über das Wochenende schreiben.

Zurück zu Waldenzeit.de

Besuche Markus hat auch einen spannenden Blog den du hier findest: Naturbursche Markus

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. Hey Tom, vielen Dank für die Zusammenfassung 🙂 Schön geschrieben. War ne coole Übernachtung mit gutem Essen und gemütlichen Gesprächen.

    Freu mich schon aufs nächste mal!

    Gruß Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.